Donnerstag, 04. Juni 2020
Notruf : 112

Kommentar der Feuerwehr Cremlingen zum Verhalten während der Corona Pandemie

Vergangene Nacht wurden wir zu einem Feuer auf einem Spielplatz in Cremlingen gerufen. Allem Anschein nach hatte eine Gruppe Jugendlicher gekokelt, was zu einem kleinen Feuer führte. Dazu mal ein paar Worte...

Wir wissen, dass die Zeit zu Hause nicht unbedingt immer spannend ist und man auch gerne mal mit anderen Menschen, Freunden oder Nachbarn in Kontakt treten will. Wir machen da alle das Gleiche durch. Trotzdem gilt für alle der Aufruf zu Hause zu bleiben. Nur so kann die Ausbreitung des Virus verhindert und die Stabilität des Gesundheitssystems geschützt werden.

Zum anderen, und das ist noch viel wichtiger, sind auch die MitgliederInnen der Freiwilligen Feuerwehren nicht vor dem Virus immun. Die Ausbildungen fallen ebenso aus wie alle anderen Veranstaltungen in der Feuerwehr. Das hat einen guten Grund. Wir müssen um jeden Preis erreichen, dass wir in jeder Situation einsatzbereit sind und uns daher unbedingt vor einer Infektion innerhalb der Feuerwehr schützen. Es kann immer etwas passieren, auch in Zeiten einer Pandemie. Dafür müssen die Feuerwehren einsatzbereit sein um im Notfall schnell reagieren zu können.

Gestern war so ein Fall. Wir waren mit über 30 Leuten im Gerätehaus, auf engstem Raum. Für ein mutmaßlich mit Absicht angezündetes Spielgerät!

Versteht uns nicht falsch. Ruft immer den Notruf, wenn ihr in einer Situation seid, die Hilfe erfordert. Wir wollen auch niemandem die Schuld geben oder irgendjemanden an den Pranger stellen. Aber bitte! Sprecht mit euren Kindern, Neffen, Nichten und allen die Ihr kennt.

Führt keine Einsätze für Feuerwehr und Co mutwillig herbei und helft uns dadurch, unnötige Einsätze zu verhindern um unsere Einsatzbereitschaft auch langfristig zu sichern.

Eure Feuerwehr Cremlingen - 19.03.2020

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.