Montag, 15. Oktober 2018
Notruf : 112

Das Feuerwehrgerätehaus der Feuerwehr Cremlingen liegt im Zentrum des Ortes, in der Ehlerbergstr. 20. Im Falle eines Einsatzes können alle Kameraden auf kürzesten Wege das Gerätehaus erreichen, sodass häufig schon 4 Minuten nach Alarmierung das erste Fahrzeug ausrücken kann. In der Fahrzeughalle, in der alle 4 Fahrzeuge nebeneinander Platz finden, ist weiterhin die gesamte Einsatzkleidung aller Kameraden untergebracht. Hier hat jede Feuerwehrfrau und jeder Feuerwehrmann einen eigenen Haken und seine persönliche Schutzausrüstung. Die Fahrzeughalle ist mit einer automatischen Abgasansaugung für alle Fahrzeuge ausgestattet, damit die Luft im Gerätehaus sauber bleibt.

An die Fahrzeughalle gliedern sich auf der rechten Seite die Werkstatt des Gerätewartes an. Der Gerätewart ist für den einwandfreien Zustand der Fahrzeuge, Geräte und Maschinen zuständig. Wenn irgendwas nicht perfekt funktioniert, ist unser Gerätewart sofort zur Stelle um verschiedenste Probleme umgehend zu lösen.

Direkt neben der Maschinistenwerkstatt ist der Atemschutzraum. Der Atemschutzgerätewart ist, ähnlich wie der Gerätewart, für die gesamte Atemschutztechnik verantwortlich. Er kümmert sich darum, dass die Druckluftflaschen, die Atemschutzgeräte sowie die Vollmasken immer einsatzbereit auf den Fahrzeugen liegen. Hier werden auch Druckluftflaschen und Masken für die gesamte Gemeinde vorgehalten. War in einer Ortschaft der Gemeinde ein Atemschutzeinsatz, kommt die entsprechende Feuerwehr nach Cremlingen, um die benutzte Technik gegen frische Geräte zu tauschen.

Hinter der Fahrzeughalle liegen die Gemeinschaftsräume. PC, Beamer und Whiteboard gehören ebenso zur Ausstattung wie eine kleine Küche, Sanitäranlagen und ein Büro. Hier werden theoretische Dienste ebenso wie Besprechungen oder kleine Versammlungen abgehalten. Die Jahreshauptversammlung findet am Anfang jeden Jahres in der Fahrzeughalle statt. Nach Einsätzen finden sich hier häufig die Kameraden zur Nachbesprechung und, am Wochenende, ab und zu auch zu einem Einsatzbier ein.