Freitag, 22. Juni 2018
Notruf : 112

Integrierte Regionalleitstelle Braunschweig

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Neben den technischen Aspekten der Feuerwehrarbeit sind auch die Organisation und Koordination von Einsätzen von essentieller Bedeutung. Feuerwehr- und Rettungsdiensteinsätze werden im Landkreis Wolfenbüttel von der integrierten Regionalleitstelle Braunschweig (IRLS-BS) koordiniert und abgewickelt.

Die IRLS Braunschweig, welche in erster Linie von der Berufsfeuerwehr Braunschweig betrieben wird, koordiniert Rettungsdienst- Katastrophenschutz- und Feuerwehreinsätze in den drei Landkreisen Braunschweig, Peine und Wolfenbüttel und ist damit für die Notrufe von über 500.000 Menschen zuständig. In Spitzenzeiten, wenn große Veranstaltungen abgehalten werden, laufen in diesem Gebiet am Tag über 300 Notrufe ein, welche von speziell ausgebildeten Disponenten abgearbeitet werden. Je nach Tageszeit und vorausgesagten Veranstaltungen oder Unwetterwarnungen befinden sich zwischen 3 und 9 Disponenten in der Leitstelle und teilen sich die Arbeit in den Landkreisen und den verschiedenen Abteilungen (Feuerwehr und Rettungsdienst) auf. Neben der Alarmierung und Koordination der Rettungskräfte sind diese Leitstellenmitarbeiter speziell geschult, um Hinweise zur Ersten Hilfe per Telefon zu geben um bspw. bei einem Herzinfarkt die Zeit bis zum Eintreffen der Rettungskräfte zu überbrücken.

Nach der Annahme des Notrufs wird ein Einsatz in ein computerbasiertes Einsatzverwaltungsprogramm eingepflegt. Neben der Position des Einsatzes auf der Landkarte, werden die nächsten verfügbaren Einsatzkräfte angezeigt, welche mit einem Klick direkt alarmiert werden können. So ist es möglich, dass bereits nach wenigen Minuten nach dem Anruf der 112 die ersten Einsatzkräfte alarmiert und aufm dem Weg zur Einsatzstelle sein können. Für spezielle Objekte, wie Firmen- oder Fabrikgebäude, Einkaufszentren oder landwirtschaftliche Betriebe sind außerdem gesonderte Daten zu möglichen Gefahren oder Ansprechpartner hinterlegt, um im Notfall angemessen reagieren zu können.